Peter Ebeling – Onlineshop

Rufen Sie uns an:  030 / 6 86 36 77

Öffnungszeiten

DI-SA 13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Peter Ebeling
Ersatzteile und Zubehör
Inh. Carola Ebeling
Wilhelminenhofstr. 12
D-12459 Berlin

Tel.: 030/686 36 77
Fax: 030/53 01 54 31

Mail: info@peter-ebeling.de

Unsere Fahrzeuge

Wir haben unser Hobby nicht nur zum Beruf gemacht, sondern besitzen selber auch alte Fahrzeuge, die fast alle aus dem Hause Volkswagen stammen.

Zum Beispiel ein 1949er Export-Käfer in teilrestauriertem Zustand. Hier wurden anlässlich der 750-Jahr-Feier sämtliche Blecharbeiten erledigt und das Fahrzeug wurde lackiert. Er stand dann sozusagen als Attrappe in einer Ausstellung und danach mehrere Jahre in verschiedenen Volkswagen-Autohäusern. Die Technik wartet hier noch immer auf eine Restaurierung.

Im Wald und auf der Heide

Das älteste Fahrzeug in unserem Bestand ist ein VW Typ 82 von 1943. Oder vielmehr gesagt: die Karosserie.
Bevor Peter Ebeling es von der Witwe eines Freundes erwarb, wurde es seit Beginn der 1950er Jahre jeden Tag in Ost-Berlin als Alltagsfahrzeug genutzt. Die Karosserie stammte aus einer Schuttkuhle und wurde zunächst mit einer 53er-Käfer-Bodengruppe mit Typ-82-Vorder-und-Hinterachse komplettiert. Später – noch zu Mauerzeiten – wurde die Bodengruppe gegen eine 181er Bodengruppe ausgetauscht. Und darauf fährt das Fahrzeug heute noch. Es ist bis jetzt unrestauriert.

Dresdner Wiederaufbau

Exotisch ist auch unser VW-Bus von 1956. Hierbei handelt es sich um einen DDR-Eigenbau der Firma Wolf in Dresden. Er besitzt eine Käfer-Vorder- und Hinterachse und wird mit einem 25-PS-Motor angetrieben. Zur Zeit befindet sich das Fahrzeug noch im Aufbau. Wir hoffen, die Arbeiten noch vor Eröffnung des BER fertig zu stellen.

Möchte wachgeküsst werden...

Unspektakulärer ist dafür der 1963er Export-Faltdachkäfer von Peters Frau Carola.

Sie hatte den Wagen 1986 als ihr erstes Auto nach Erhalt des Führerscheins gekauft. Das Fahrzeug wurde zunächst jeden Tag gefahren, später aber nur noch im Sommer. Der Käfer wartet sehnsüchtig darauf, wieder zum Leben erweckt zu werden, denn so mit den Jahren kamen auch die Altersschwächen. 

Was lange währt...

Sehr aufwendig und langjährig restauriert wurde unser Zwitter-Käfer von 1953. Peter Ebeling hat ihn Anfang der 1970er Jahre erworben. Er hatte kaum Rostschäden und die Innenausstattung war wie frisch aus dem Laden! Trotzdem wurde das Fahrzeug bis auf die kleinste Schraube zerlegt. Nach vielen vielen Jahren, 2003, war dann der große Moment, als der Käfer dann zugelassen wurde. Seitdem begleitet er uns auf unseren Fahrten zu Vereinstreffen oder anderen Oldtimerveranstaltungen.